Firmung in Niederviehbach

Handauflegung als Zeichen des Segens und Schutzes

Am 14.6.2023 wurden die Kinder der fünften und sechsten Jahrgangsstufe jeweils in ihrer Pfarrkirche gefirmt. Bischof Rudolf sandte Herrn Domkapitular Michael Dreßel nach Niederviehbach und Loiching, um Ihnen das Sakrament zu spenden.
Die Kinder durften die Kyrierufe und die Fürbitten lesen, und mit rhythmischen Liedern aus dem Gotteslob wurde die Hl. Messe umrahmt. In seiner Predigt ging der Domkapitular darauf ein, wie man mit der Hand sprechen könne. Jemand einladen, abweisen oder um etwas bitten, so wie wir es auch bei der Heiligen Kommunion mit unseren leeren Händen tun. Durch die Handauflegung empfangen wir den Heiligen Geist, der in unserer Seele wohnt, noch tiefer als die Menschen, die uns vertraut sind, unsere Wünsche und unsere Ängste. Es liegt an uns, Gottes ausgestreckte Hand entgegen zu nehmen. Nach der Erneuerung des Taufversprechens legte der Domkapitular jedem einzelnen Firmling die Hände auf den Kopf, salbte ihn mit Chrisam und sprach dazu die Worte: "Sei besiegelt durch die Gabe Gottes, den Heiligen Geist".
Mit dem Danklied "Jesus Christ, you are my life" und dem besonderen Dank der Kinder an die Eltern, Lehrer, Priester und alle, die sie begleitet haben und für alles, was von Herzen kommt, ging die Feier zu Ende.





(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken